September 2016 | RHEINFELDEN


Doreen Sattinger: Politik hautnah - Zwei Wochen lang voller spannender Debatten, interessanter Menschen und abwechslungsreicher Büroarbeit

Mein Praktikum fand vom 05.09. bis zum 16.09.16 statt und ich hatte das Glück einen guten Zeitpunkt getroffen zu haben und gleich nach der Sommerpause sowohl eine Sitzungswoche als auch eine sitzungsfreie Woche erleben zu dürfen. Zudem konnte ich durch das Praktikantenprogramm der CSU/CDU-Fraktion bei Diskussionsrunden mit bekannten Politikern, Beamten und Führungen verschiedener politischen Gebäuden dabei sein.

 

Während der sehr geschäftigen Haushaltswoche ging mein Arbeitstag oft früh los, meist mit Terminen um 8 Uhr. Doch das frühe Aufstehen lohnte sich auch, denn so konnte ich zum Beispiel bei der Sitzung der AG Innen zuschauen oder auch eine Gesprächsrunde mit Experten zu einem neuen Erziehungsgesetz beobachten. Außerdem erlebte ich lebendige und zum Teil auch hitzige Debatten im Plenum darunter zu meinem Glück auch eine Rede von Herrn Schuster persönlich. Auch das Rollenspiel „Plenarsitzung“ und eine Führung durch das Abgeordnetenhaus in Berlin konnte ich miterleben. Ein sehr eindrucksvoller Termin war die öffentliche Sitzung des 3. Untersuchungsausschusses, bei dem Herr Schuster Obmann ist. Hier hielt der DNA-Experte vom BKA, Dr. Carsten Proff, einen Vortrag über die Methoden und die Bewertung bei DNA-Analysen. Anschließend wurden ihm noch Fragen zu verschiedenen Auffälligkeiten bei den DNA-Spuren im NSU-Fall gestellt.

 

Der starke Kontrast zwischen Sitzungswoche und sitzungsfreier Woche zeichnete sich in der zweiten Woche ab. Diese Woche blieb trotzdem interessant und voll von neuen Erlebnissen. Diskussionsrunden mit Herrn Wolfgang Müller, Herrn Matthias Freundlieb, Herrn Wolfgang Schäuble und Herrn Knut Abraham zeigten spannende Seiten der Politik und so konnte man wirklich viel erfahren. Eine Führung durch das ARD-Studio und durch das Reichstagsgebäude brachte einem die Medienarbeit und die Geschichte des Plenargebäudes näher.

 

Ebenfalls sehr spannend war der Besuch einer Gruppe aus dem Wahlkreis, die von Herrn Schusters Büroleiterin Frau Schellig einen Einblick in das Geschehen in Berlin bekamen und unterschiedlichste Fragen zu aktuellen Themen stellten.

 

Doch auch im Büro durfte ich verschiedenste Arbeiten machen. Die Post holen und sortieren, Veranstaltungen absagen, kopieren, drucken, einen Bürgerbrief beantworten, einen Facebookpost verfassen, Tickets zurückbringen, Taschen mit Flyern für eine Besuchergruppe packen, Korrekturlesen und eine Pressemitteilung bearbeiten gehörten zu meinen Aufgaben.

 

Durch die vielen Veranstaltungen des Praktikantenprogramms, den abwechslungsreichen Aufgaben im Büro und unterschiedlichen Terminen von Herrn Schuster, bei denen ich ihn begleiten konnte, gab es nie Langeweile und ich bin wirklich froh, dass ich so viel erleben durfte.

 

Abschließend möchte ich mich noch bei Armin Schuster und seinen Mitarbeitern Marianne Schellig, Sebastian Frühinsfeld und Juliane Wedekind bedanken. Durch sie bekam ich einen Blick hinter die Kulissen, wurde sehr freundlich betreut und so wurde mir das Faxen auch geduldig mehrmals erklärt.

 

Vielen Dank für zwei Wochen Politik hautnah!

 

Doreen Sattinger, Rheinfelden