April 2016 | BERLIN


Lisa Grübl: Faszinierende Wochen als Praktikantin im Deutschen Bundestag bei Herrn Armin Schuster, MdB

Vom Hörsaal direkt in den Bundestag

 

Aufgrund meines Studiums der European Studies sind meine politischen Kenntnisse tiefgreifend, aber leider auch von theoretischer Natur. Der Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis wollte ich daher durch ein Praktikum im Deutschen Bundestag nachgehen. Somit habe ich mir nach Abschluss meines politikwissenschaftlichen Masterstudiums die Gelegenheit nicht entgehen lassen, mal einen Blick hinter die Kulissen des Deutschen Bundestags zu werfen um mich zum einen selbst von Vorurteilen und Klischees im Zentrum der Macht zu überzeugen und zum anderen die Arbeit eines Abgeordneten live mitzuerleben. Bereits in der ersten Woche konnte ich feststellen, dass nichts am Stereotyp des arbeitsscheuen Politikers dran ist. Der Kalender von Herrn Schuster ist lückenlos gefüllt, einschließlich des Wochenendes. Nichts desto trotz ist der Abgeordnete engagiert und gut gelaunt bei der Arbeit inklusive Vorstellung der neuen Playlist auf seinem Smartphone. Auch Spaß kommt nicht zu kurz. Hier lernt man nicht nur die Arbeit eines Politikers kennen, sondern auch den dahinter stehenden Menschen.

 

Die tägliche Arbeit habe ich als äußerst abwechslungsreich und sinnstiftend empfunden. Kein Tag war wie der andere und verflog doch stets wie im Flug. Die Aufgabenbreite reicht von ad-hoc-Aufgaben, wissenschaftlicher Recherche, Besuchergruppen empfangen bis hin zur Erstellung von Pressemitteilungen. De facto ausgesprochen lehrreich und wichtig für meinen weiteren beruflichen Werdegang. Zu schätzen weiß ich auch das Vertrauen der Mitarbeiter, da ich die Verantwortung für das Büro hatte, während diese eine Wahlkreisreise unternahmen.

 

Mein persönliches Highlight war neben der atemberaubenden Architektur des Regierungskomplexes die Plenarwoche. Es war beeindruckend zu sehen unter welchem Druck nicht nur die Abgeordneten, sondern insbesondere auch die Mitarbeiter in dieser Woche stehen und dennoch einwandfrei ihren Aufgaben nachkommen. Weiterhin kann ich die Teilnahme an den Ausschusssitzungen und den Besuch des Plenums jedem ans Herz legen. Die Befragung der Bundesregierung empfand ich persönlich als ausgesprochen interessant, da man hier die Bedeutsamkeit der Opposition im Parlament ablesen kann. Die aktive Politikgestaltung durch Teilnahme an diesen Gremien ermöglicht es mir nun die Dynamiken in der Politik sowie rhetorische Aspekte besser nachvollziehen zu können.

 

Abschließend kann ich das Praktikum mehr als weiterempfehlen. Bereits von meinem ersten Tag an wurde ich als fester Teil des Abgeordneten-Teams behandelt. Die Erfahrung im Mikrokosmos des Deutschen Bundestags will ich nicht missen. Sowohl für mich persönlich, wie auch als praktische Ergänzung zu meinem Studium. Ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz herzlich bei Herrn Schuster und dem gesamten Team für diese ereignisreichen Wochen bedanken!