Oktober 2016 | HALTINGEN


Praktikum im Deutschen Bundestag vom 17.10 bis zum 21.20.16 im Büro vom MdB Armin Schuster

Mein Praktikum fand vom 17.10 bis zum 21.10.16 statt. Es war gerade eine Sitzungswoche, demgemäß war eine Präsenzpflicht für die 631 Abgeordnete ausgesprochen. Das Praktikumsprogamm der CSU/CDU-Fraktion ermöglichte es mir, bei interessanten und epochalen Diskussionsrunden mit namhaften Politikern und Beamten dabei sein zu dürfen. Aufgrund der Sitzungswoche gab es frühe Termine, an denen meine Präsenz erwartet wurde. Allerdings variierte es und netterweise begann mein Arbeitstag einmal um 10 Uhr. Die Sitzungen konnten sich bis zum späten Nachmittag und frühen Abend hinziehen, jedoch waren die meisten Sitzungen so mitreißend, dass die Uhrzeit zweitrangig war. Ebenfalls wurden mir Plenarkarten zur Verfügung gestellt, in denen es sich um CETA und TTIP; sprich hochaktuellen und interessanten Themen handelte. Erfreulicherweise durfte ich Herrn Schuster bei einer hitzigen Plenarsitzung zuhören.

 

Der deutsche Dom wurde mir durch das Programm ebenfalls nähergebracht. Zuerst hat man mich durch den Dom geführt. Daraufhin gab es ein Rollenspiel zu einer Plenarsitzung. Mit anderen Praktikanten haben wir uns in die jeweiligen Parteien gesetzt. Da es mir wichtig war als Redner auftreten zu können, habe ich mich für die Fraktion der SPD entschieden, da sie mit weniger Sitzen vertreten ist als die CDU.

 

Sehr beindruckt hat mich eine öffentliche Sitzung zum Fall Al-Bakr.  Herr MdB Schuster war ebenfalls präsent und hat aktiv mit Herrn Clemens Binninger eine Zeugenvernehmung vorgenommen. Leider wurde diese Sitzung darauf unter Ausschluss der Öffentlichkeit fortgeführt und ich musste den Saal verlassen.

 

Um das riesige Spektrum zu sehen, was Herr Schuster mit seinem Team zu füllen hat, nahm Herr Dr. Sebastian Frühinsfeld mich auf eine Führung durch den Bundestag mit Besuchern.  Dabei hat Herr Dr. Frühinsfeld den Besuchern und mir viel historisches Wissen über das Paul-Löwe Haus weitergeben können. 

 

Meine Aufgaben umfassten unter anderem das Sortieren der Post. Außerdem gab es Dokumente zu scannen, drucken, faxen oder zu schreddern. Sehr geduldig wurde mir von Frau Wedekind das richtige Drucken, Faxen und Scannen beigebracht. Um mein politisches Fachwissen erweitern zu können, hat mir Frau Schellig zu Beginn meines Praktikums ein Quiz gegeben. Dieses füllte ich aus, sofern meine Unterstützung nicht benötigt wurde. Einige der Begriffe halfen mir sehr, die Sitzungen oder Konversationen besser verstehen zu können.

Dank dem abwechslungsreichen Praktikumsprogramm, unterschiedlichen und sehr spannenden Terminen, Veranstaltungen und Aufgaben mit Herrn MdB Schuster sowie seinem Team, hatte ich die Möglichkeit einen sehr großen Einblick zu bekommen.

 

Ich möchte mich hiermit herzlichst bei Herrn MdB Armin Schuster, seinen Mitarbeitern Frau Marianne Schellig, Frau Juliane Wedekind und Herrn Dr. Sebastian Frühinsfeld bedanken. Sie haben mir ermöglicht, ein tolles und lehrreiches Praktikum zu erleben. Besonders bedanke ich mich für ihre Geduld und die Freundlichkeit, mit der ich behandelt wurde. Herzlichen Dank!