02.05.2017

Tourismuspolitiker Michael Donth MdB zu Besuch im Wahlkreis


 

Naturpark Südschwarzwald und Biosphärengebiet Schwarzwald bieten riesige Chancen für den Tourismus. Mit dem Tourismuspolitiker und Bundestagskollegen Michael Donth war Armin Schuster im Münstertal und im Oberen Wiesental unterwegs. Dabei wurde dem Besucher ein breiter Einblick in den Tourismus der Region gegeben. So zeigte der Geschäftsführer der Ferienregion Münstertal-Staufen, Dr. Coch, auf dem Gipfhof wie die Kurtaxe für die Offenhaltung der Landschaft verwendet wird.

 

Beim Schönauer Naturparkwirt Vier Löwen stellte Michael Donth das Biosphärengebiet Schwäbische Alb aus seiner Heimat vor - eine Erfolgsgeschichte und Vorbild: Das Besondere der Region wird wiederbelebt und gezielt vermarktet. Die Projekte werden von unten nach oben entwickelt. Im Südschwarzwald könnte das Hinterwälder Rind Kern einer Erfolgsgeschichte für das Wiesental werden. Typisch, einzigartig, echt. Darin war sich die Runde aus Tourismusfachleuten von Landratsamt, Naturpark Südschwarzwald, Bürgermeistern und Hoteliers einig.

 

In der herrlichen Landschaft von Todtnau-Herrenschwand wurde das Naturparkhotel Waldfrieden besichtigt. Der Neubau der Familie Hupfer hat Maßstäbe gesetzt und wurde im vergangenen Jahr mit dem Archtekturpreis für Baukultur im Schwarzwald ausgezeichnet. Mit solchen Häusern wird es gelingen, noch mehr qualitätsorientierte und naturverbundene Gäste in den Schwarzwald zu ziehen, die für ein Top-Angebot einen angemessenen Preis zahlen wollen.